Der öffentliche Verkehrsbetrieb Rodap mit Sitz in Belo Horizonte, Brasilien, hat die Bereitstellung der HASTUS-Software von GIRO erfolgreich abgeschlossen. Um produktiver zu werden, setzt Rodap auf HASTUS. Nachdem die Schulungen und die Softwarekalibrierung abgeschlossen sind, steht das System nun den Planern von Rodap zur Verfügung, die mit den neuen Werkzeugen optimierte Umlauf- und Dienstpläne erstellen werden.

 

„Wir sind sehr beeindruckt von den Kosteneinsparungen, die mit HASTUS erreichbar sind – sie liegen weit über unseren ursprünglichen Erwartungen“, sagte Alexander Antônio Silveira, Planungsleiter bei Rodap. „Weil die Lösung so flexibel ist, können wir für unsere Umlauf- und Dienstpläne schnell verschiedene Szenarien austesten, um robuste, konfliktfreie Lösungen für unsere Fahrer zu gewährleisten.“

 

„Das Team von Rodap war während der Systemimplementierung außerordentlich gut vorbereitet und kooperativ“, ergänzt Renée Touzin, Senior Director, Public Transport bei GIRO. „Das hat auf jeden Fall wesentlich zum Erfolg der Implementierung beigetragen, und wir gratulieren den Beteiligten zu dieser hervorragenden Arbeit.“

 

Das Rodap-Projekt ist bereits die vierte HASTUS-Installation in Brasilien und ein weiterer Beleg dafür, wie gut die HASTUS-Lösung die Anforderungen des brasilianischen Marktes erfüllt. Rodap arbeitet mit fortschrittlichen Methoden zur Umlauf- und Dienstplanerstellung, die unter anderem das Abstellen von Fahrzeugen über die Mittagszeit und komplexe Regeln zur Erstellung der Arbeitspläne für die Fahrer berücksichtigen. Die umfangreichen und flexiblen Werkzeuge der Software erlauben es Rodap beispielsweise, mit verschiedenen Gewichtungen von Regeln zu experimentieren, um die Qualität der Lösung zu verbessern und gleichzeitig die Kosten gering zu halten.