Branchenführerschaft

Innovation und Know-how sind unser Schlüssel zum Erfolg. Um seine Führungsrolle in der Branche zu sichern, investiert GIRO jedes Jahr 30 % seiner Ressourcen in Forschung und Entwicklung.

Damit wir auch in Zukunft Lösungen für alle Herausforderungen finden, unterhalten wir enge Beziehungen zu renommierten Forschungszentren und Hochschulen, u. a.:

  • Consortium Bus Électrique – Québec (Kanada)
  • Institute for data valorization (Kanada)
  • Massachusetts Institute of Technology (USA)
  • McGill University (Kanada)
  • Natural Sciences and Engineering Research Council (Kanada)
  • Polytechnique (Kanada)
  • Université de Montreal (Kanada)

GIRO setzt im Interesse des Fortschritts im öffentlichen Verkehr und Postwesen auf Informationsaustausch. Zu diesem Zweck organisieren wir alljährlich User Group-Workshops, engagieren uns aktiv in Branchenverbänden und nehmen an Fachmessen und Konferenzen teil. Die nächsten Veranstaltungen, an denen wir teilnehmen, finden Sie auf der Seite Messen.

GIRO ist Mitglied der folgenden Organisationen:

  • AGIR – Association pour la Gestion Indépendante des Réseaux de transport public
  • APTA – American Public Transportation Association
  • BIC – Bus Industry Confederation
  • CUTA – Canadian Urban Transit Association
  • ITxPT – Information Technology for Public Transport
  • UITP – International Association of Public Transport

Unsere Experten halten regelmäßig Vorträge auf Konferenzen und verfassen Beiträge für Fachpublikationen, zuletzt:

  • Oktober 2018 – Auf der Fall Conference & Expo der California Transit Association in Long Beach beschrieben Referenten von GIRO und LA Metro die Funktion der HASTUS-Software bei der umfassenden Neugestaltung des Verkehrsnetzes in Los Angeles.
  • Oktober 2018 – Bastian Schilling hielt auf der POST-EXPO in Hamburg gemeinsam mit Swiss Post einen Vortrag darüber, wie es dem Postunternehmen durch die dynamische Routenführung mit GeoRoute gelang, die Kosten der letzten Meile zu senken. 
  • Juli 2018 – Charles Fleurent erklärte auf der CASPT in Brisbane, wie sich Wartungspläne für Busflotten erfolgreich optimieren lassen. 
  • Juni 2018 – Alexandre Savard diskutierte auf dem UITP/SITCE-Kongress in Singapur, wie Mobility-as-a-Service (MaaS) und schienengebundener Personenverkehr kombiniert werden können.
  • Juni 2018 – Alexandre Savard präsentierte auf der APTA Rail Conference in Denver Strategien für ein verbessertes datengesteuertes Angebot im Kontext eines MaaS-Ökosystems.
  • Mai 2018 – Pierre Giroux erläuterte auf der APTA Bus & Paratransit Conference in Tampa, wie die Planung der Fahrzeugwartung durch Datennutzung optimiert werden kann. Darüber hinaus ging Guilhem Hammel der Frage nach, wie man fundierte Entscheidungen über den Einsatz von On-Demand-Angeboten trifft, die Liniendienste ersetzen oder ergänzen sollen.
  • April 2018 – Mohab Abla hielt in Dubai auf der UITP-Konferenz für den Nahen Osten und Nordafrika (MENA-Region) einen Vortrag über die Nutzung von Daten zur Verbesserung der Kundenerfahrung.
  • April 2018 – David Fabi nahm an der TransITech-Konferenz der APTA in Jacksonville, Florida, teil und sprach über das Potenzial von Deep Learning – einer Teildisziplin der künstlichen Intelligenz – für die Optimierung des öffentlichen Verkehrs.
  • März 2018 – GIRO hielt drei Vorträge auf der IT-TRANS-Konferenz in Karlsruhe. Stefan Gemperli sprach über die Disposition und den Betrieb von Elektrobusflotten und erörterte Lösungen für verbreitete Herausforderungen in der Angebotsplanung. Nurhan Cetin hielt einen Vortrag über ein neues Konzept zur Realisierung von On-Demand-Angeboten.